Veranstaltungen

Terminankündigungen: Fachtag Solawi und MakerCamp Genossenschaften

Es gibt zwei Termine, auf die freue ich mich im Januar ganz besonders: Auf den 2. Fachtag des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft und das MakerCamp Genossenschaften. Ich stelle dir hier kurz vor, worum es bei den Veranstaltungen geht und werde dann Anfang Februar zu beiden auch eine kurze Zusammenfassung schreiben.

Zukunftsfelder kultivieren – Vielfalt ermöglichen – 2. Fachtag Solawi

Am 22. Januar findet in Berlin der 2. Fachtag des Netzwerks für Solidarische Landwirtschaft mit dem Titel “Zukunftsfelder kultivieren – Vielfalt ermöglichen” statt. Das Programm ist sehr vielversprechend, u.a. spricht Ursula Hudson von Slowfood über “Wege in eine enkeltaugliche Zukunft” und Laura Carlson von der TU in München fasst den aktuellen Stand der Bewegung “Solidarische Landwirtschaft” zusammen. Ganz besonders freue ich mich auf den Beitrag von Marius Rommel über “Solidarische Landwirtschaft als transformative Wirtschaftsform”, weil es hier um die Übertragbarkeit des Modells auch auf andere Versorgungsbereiche gehen wird. Und ich bin natürlich gespannt, welche Signale an die Politik von der Podiumsdiskussion am Nachmittag und insgesamt von diesem Fachtag ausgehen.

Infos zur Veranstaltung und das Anmeldeformular findest Du auf der Website des Netzwerks.

Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele – MakerCamp Genossenschaften

Am 29. und 30. Januar findet in Wiesbaden das MakerCamp Genossenschaften statt – und getreu dem Crowdfunding-Motto “Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele” will die Veranstaltung vor allem einer Frage nachgehen: Wie schaffen wir es, dass das genossenschaftliche Ökosystem in den nächsten Jahren stark wächst? Die Vision sind 30.000 Genossenschaften in 2030 – und wenn ich mir anschaue, welche Projekte aktuell außerhalb der klassischen Bereiche Wohnen und Banken als Genossenschaft gegründet werden, darf man hier vorsichtig optimistisch sein.

Vorgestellt werden jede Menge ganz unterschiedlicher Genossenschaften, von Energie über Pflege bis hin zu Schülergenossenschaften. Christoph Spahn und seine Mitarbeiterin Sophie Löbbering werden eine Session zu Ernährungs- und Landwirtschaftsgenossenschaften leiten und Matti Pannenbäcker wird das geplante Open Social Franchise des Wir Garten e.V. vorstellen, an dem ich seit letzten Sommer mitarbeite. Außerdem ist viel Platz für Diskussionen und Austausch eingeplant, und das ist auch das, wovon ich mir am meisten erhoffe: Dass sich die vielen kleinen Gruppen, die momentan über Genossenschaften sprechen, auf der Veranstaltung soweit koordinieren, dass sie anschließend mit einer stärkeren Stimme in Richtung Änderung politischer Rahmenbedingungen argumentieren können.

Infos zur Veranstaltung und das Anmeldungsformular findest Du unter makercamp-geno.de.

Transparenzhinweis: Ich habe für das MakerCamp ein kostenfreies Blogger-Ticket bekommen und berichte im Gegenzug dafür über das Event. Das hätte ich aber auch getan, wenn ich die Teilnahme hätte bezahlen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 2 =